Morgenröte - Botschaften

99. Die Liebe – das Herzensgebet

Drucken

18. Oktober 2012; № 99

Jesus spricht:
Selig sind die Barmherzigen, denn sie werden Barmherzigkeit erlangen!
Selig sind die Trauernden, denn sie werden getröstet werden!
Selig sind die Treuen, wenn sie Meinen Geboten folgen, indem sie in Wort und Tat Meine Liebe leben!

Selig!
Selig seid ihr, wenn ihr um Meinetwillen Verfolgung erleidet!

Ich bin das Lamm, das geopfert wurde!
Um euch zu erlösen habe Ich Mich dem Willen des Vaters unterworfen!

Selig seid ihr, wenn ihr Meinen Willen tut!
Mein Wille ruht in den Geboten, die Ich euch schenkte!

Liebe Kinder!
Folgt dem Licht! Damit ihr euch nicht verirrt!
Denn ohne Licht, liegt ihr im Todesschatten!
(Jesus zeigt Menschen, die im Dunkeln leben.
Wohin sie gehen, ob sie stehen, liegen oder sitzen.
Um sie herum ist ein schwarzer Mantel.)

Bleibt auf dem Weg der Wahrheit!
Denn Meine Liebe wird euch durchdringen – immer mehr!
Damit ihr mit Erkenntnis und Weisheit nicht die Gnaden verliert, die Ich immer wieder über euch ausgieße.
(Jesus wird sehr traurig. Er schaut auf die Kardinäle, Bischöfe, Priester, Diakone und zu Menschen, die nur mit dem Munde Seine Gebote beachten und keine oder zu wenig Liebe in ihrem Herzen tragen.)

Liebe Kinder!
Es wird zu wenig gesät!
Es wird zu wenig gebetet!
Es wird zu wenig geglaubt!
Es wird zu wenig vertraut!
Es wird zu wenig geliebt!

Denn wo Meine Gebote gelebt werden kann und wird sich immer mehr der Friede ausbreiten und euch tiefere Erkenntnis schenken über euren eigenen Weg.
Denn jeder Mensch sollte zuerst auf sein Leben schauen.
Auf seinen Weg achten und sich nicht mit unnützen Dingen beschäftigen.

Die Quelle der Liebe und des Friedens fließt jeden Tag,
ohne Unterlass aus Meinem geöffneten Herzen in die Herzen aller.
Wer sein Herz öffnet, den werde Ich mit Meiner ganzen Liebe und Gnade durchfluten!

All jene, die verstockt sind,
welche ihr Herz mit Neid, Missgunst, Eifersucht, Lügen, Habsucht,
Gier, Mordlust, Ausschweifungen jeglicher Art gefüllt haben, werden Meine Liebe nicht erfassen!
Denn ihre Herzen sind schon gefüllt und überfüllt mit Sünden!
(Jesus wird sehr traurig.)
Sie lassen Mir keinen Raum – in ihren Herzen zu wirken!
Ich möchte sie berühren – sie führen – sie lieben!
Doch man lässt Mich nicht!

Selig sind die Menschen, die Mich – den Friedensfürst – zum Führer wählten.
Ihnen gehört das Himmelreich!
Selig sind die Menschen, die Mich – den Friedensfürst – zum Verwalter wählten.
Sie werden nur das Gute im Herzen behalten.
Denn Ich, als ihr Verwalter, werfe alles Dunkle hinaus.

(Jesus schaut ganz liebevoll zu den Menschen.)
Selig sind die Friedfertigen!
Die Mich – das Lamm der Liebe – verehren und so in ihrem Leben die Liebe, den Frieden von Herz zu Herz tragen!
Sie werden in Meinem Reiche das wahre Osterlamm der Liebe schauen!
In besonderer Weise!
Welche Ich nur jenen schenken werde, die auf Erden den Frieden und die Liebe stets in ihrem Herzen getragen haben und so Meine Herzensquelle der Liebe, des Friedens, der Wahrheit, der Erkenntnis und der Freude nie unterbrochen haben!
Was ICH schenkte! Euer KÖNIG des Himmels!
(Engel kommen und legen einen roten Mantel um Jesus.
Gott Vater setzt Jesus eine goldene Krone auf.  Anmerkung: Zeichen der königlichen Würde.)

Liebe Kinder!
Das Blatt fällt vom Baum.
Es ist noch nicht verwelkt.
Und doch ist es ohne Leben!
Die Farbe erstrahlt im Auge des Betrachters.
Doch wenn man das Blatt wendet, sieht man den Schimmel.
Deshalb verwelkt dieses Blatt.
Es fällt zu Boden.
Und nicht im beidseitigem Glanze!
Von Herz zu Herz! Von Haus zu Haus!

Liebe Kinder!
Stellt man seinen Brüdern und Schwestern einen Wasserkrug hin?
Darin die Motten kriechen?
Stellt man sein Leben in den Mittelpunkt?
Damit andere Bewunderung schenken?

Stellt man Lügen in fremde Räume?
Und deckt seine Sünden zu?
Stellt man MEIN KREUZ auf?
Ohne Frieden in seinem Herzen?
Stellt man seine Ungerechtigkeit gegen MEINE Barmherzigkeit?
Stellt man sich auf im Schlachtfeld der Dunkelheit, gegen Meine treuen Kinder?

Liebe Kinder!
Stellt nichts auf, was sich nicht im Frieden und in der Liebe birgt!
Es ist nicht Mein Wunsch!
Es ist schmerzlich für Mich, dass so viele auf das Schlachtfeld der Lügen getreten sind!

Liebe Kinder!
ICH gab euch das Leben!
Ich schenkte euch MEIN Leben!
Ich will EUER Leben!
Damit ihr durch MEINE LIEBE – das EWIGE LEBEN besitzt!

Versteht!
Und schaut auf MICH! Als ICH am Kreuze hing!
Um euretwillen – um eurer Sünden willen!
Schaut auf MEIN Leben!
Schaut auf MEINE Liebe!
Und versenkt euer Leben, euer armseliges Leben,
in MEINEM barmherzigen Herzen!
Damit ihr MEINE LIEBE auch leben könnt!
 
(Jesus spricht sehr traurig und ernst.)
Viele sind gestorben – hier auf Erden! Doch leben sie noch!
Sie sind schon gestorben!
Weil sie MEINE LIEBE und MEINEN FRIEDEN zertreten haben!

Steht auf, liebe Kinder! Steht auf!
In Wahrheit, Liebe und Güte! Und bleibt beständig!

Bleibt beständig im Gebet! Im Herzensgebet!
Denn nur das Herzensgebet bringt Frucht! Reiche Frucht!
Alles Oberflächliche sprechen ist unnütz und fällt in den vertrockneten Boden.
Alle Gebete sollen aus dem tiefinnersten eures Herzens kommen.
So dringt die Wahrheit wie ein Strom der Liebe in eure Herzen hinein!
Und vermehrt sich immer mehr!

Liebe Kinder!
Nie könnt ihr Meine Liebe ermessen!
Deshalb möchte Ich durch Meine Worte,
euch immer mehr – immer näher – an Mich ziehen!

Wer glaubt und Meine Gebote lebt,
wird das ewige Leben – leben – bei Mir – bis in alle Ewigkeit!
Wer glaubt besitzt hier schon auf Erden den Schlüssel zum Paradies.
Doch hütet euch davor, den Frieden und die Wahrheit zu beschmutzen!
Ihr werdet den Schlüssel verlieren, den ICH euch gab aus Liebe!

Kommt alle zu Mir!
Und haltet euch fest an Mir mit dem Schlüssel des Friedens und der Liebe!
Ich danke euch!
Ich liebe euch!
Kommt und öffnet eure Augen und erkennt Mein Wort!