Morgenröte - Botschaften

124. Glaube und Vertrauen

Drucken

7. April 2013: Fest der Göttlichen Barmherzigkeit, № 124

(Die Mutter Gottes trägt auf ihrem Haupt einen Blumenkranz mit weißen und roten Blüten.
Ihr Gewand ist weiß. Darauf sind kleine, rote Rosenblüten.)

Die Mutter Gottes spricht:
Meine Kinder!
Ich bin die Königin des Friedens!
Die Mutter der Barmherzigkeit!

Heute rufe Ich euch alle auf, euer Leben meinem Sohne zu übergeben.
Damit Er, in euch, Seine große barmherzige Liebe ausbreiten kann!

Ihr ruft um Hilfe an vielen Plätzen, wenn ihr in großer Not seid.
Doch zuerst sollt ihr meinen Sohn rufen!
Ihn um Seine Barmherzigkeit bitten.
Und euch voller Glauben und Vertrauen in Sein liebendes Herz legen.

Viele Menschen sind sehr krank. Im Herzen. In der Seele.
Sie sind auf der Suche nach Heilung.
Oh, hätten sie doch viel mehr Vertrauen auf die Güte Gottes!
Ihr Herz und ihre Seele hätten nicht so viele Schmerzen.
Denn der Glaube, dass JESUS auferstanden ist, ist das größte Heilmittel.

(Die Mutter Gottes spricht mit größter Ehrfurcht, wenn sie von Jesus spricht:)

Wenn die Menschen JESUS annehmen, IHN lieben und verehren würden.
Wären viele sehr stark, um den Weg ihres Lebens gehen zu können.

Kein Glaube – Keine Fülle.
Keine Hoffnung – Kein Trost.
Keine Liebe – Kein Leben.

Denn wer ohne Glauben, Hoffnung und Liebe sein Leben lebt,
kann seinen Weg nur mühsam gehen.
Denn was sollte ihn aufrecht halten?
Was könnte ihn aufrecht halten?

Nur der GLAUBE, dass JESUS CHRISTUS
Sein Blut vergoss. Für viele. Auch für die Geringsten.
Nur die HOFFNUNG, dass JESUS CHRISTUS
durch Seine Auferstehung euch das ewige Leben schenkte.
Nur die LIEBE, dass JESUS CHRISTUS,
die wahre Hoheit des Himmels und der Erde,
mit geöffnetem, barmherzigem Herzen auf die Umkehr der Sünder wartet!

Welch ein Geschenk des Vaters im Himmel an die Menschheit!

ER, der Schöpfer aller Dinge, sandte Seinen einzigen Sohn!
Damit viele gerettet werden!
Und ER – der Sohn?
ER sendet euch die Botschaft vom Frieden und von der Liebe!
Und von Seiner unendlich großen Barmherzigkeit!

(Die Augen der Mutter Gottes werden jetzt sehr traurig.)

Meine lieben Kinder!
Die Erde, die Welt, die Menschheit ist reich an vergänglichen Gütern.
Und doch ist an vielen Plätzen die Not sehr groß.
Hungersnot. Dürre. Menschenhass.
Was soll aus den Menschen werden,
die sich nur mit vergänglichen Gütern beschäftigen?
Was soll aus ihnen werden?
Wo wird ihr ewiger Platz sein?

(Jetzt leuchten die Augen der Mutter Gottes wieder. Sie strahlt sehr.)

Liebe Kinder!
Trotz aller Traurigkeit möchte ich heute, am Tage des Festes
„der unergründlichen Barmherzigkeit meines Sohnes“,
allen Treuen von Herzen danken!

Sie sind der Lichtstrahl für meinen Sohn in dieser dunklen Zeit!
Sie sind der Hoffnungsstrahl Gottes!
Die Treuen! Ja, die Treuen!

Sie säen durch ihr gläubiges Leben den guten Samen in die Erde!
Und mein Sohn bedeckt den Samen mit Seiner barmherzigen Liebe!

Was könntet ihr noch tun,
um das Herz meines Sohnes noch mehr zu erfreuen?
Indem ihr weiter geht auf dem Weg des Glaubens!
Indem ihr festhaltet an der katholischen, unveränderlichen Lehre!
Indem ihr Glaube, Hoffnung und Liebe in euren Herzen tragt!
So ist es Gott wohlgefällig!

„Die hier auf Erden mit Tränen säen, werden einst mit Jubel ernten!“
(vergleiche Psalm 126,5)

Denn es wird geschehen, was geoffenbart wurde!

Es geschah durch meinen Sohn JESUS CHRISTUS!
Und es wird geschehen an euch, meine Lieben!
In wundervoller Weise!

Denn welche jetzt wahrhaft meinem Sohne vertrauen,
werden einst in der Osterfreude auferstehen,
und vom barmherzigen JESUS nach Hause geführt.
Für immer – auf ewig!
Für immer – in der Anschauung Gottes!
Für immer – in der Anschauung des barmherzigen Erlösers!
Für immer – in der Anschauung der himmlischen Freuden!

Welch eine Freude für euch! Und für jene die glaubten!
Welch eine Zuversicht für euch!
Und für jene, die das barmherzige Herz meines Sohnes verehrten!
Welch eine Freude für euch! Jetzt und in alle Ewigkeit!

Meine Kinder!
Die Zeit ist schwer. Die Nächte sind lang.
Dennoch – verzagt nicht!
Ich, eure Mutter der Barmherzigkeit,
trage euch durch diese Zeit, die enden wird, hinüber – in die ewige Zeit.
Zu Meinem Sohne JESUS CHRISTUS!

Freut euch!
Und wartet voller Sehnsucht: auf die Begegnung mit Meinem Sohne!
Glaubt und vertraut auf die Güte Gottes!

Ich breite meinen Mantel der Liebe aus, …

(Es ist ein besonderer Mantel. Er ist aus Gold.
Im Herzen der Mutter Gottes leuchtet das Antlitz Jesu.)

… und segne euch mit meiner ganzen mütterlichen Liebe!

Alle Meine Lieben!
Alle Meine Treuen!
Ich liebe euch in ganz besonderer, tiefer Weise!
Weil ihr den Weg geht, den JESUS euch voraus ging!
Ich danke euch!
Heute, am großen Tage der Barmherzigkeit Gottes,
danke ich euch von ganzem Herzen!

Mein Herz bleibt weit geöffnet – für alle Tage eures Lebens!
Weil ihr glaubt, dass JESUS – MEIN geliebter Sohn –
für euch lebte – und litt – und auferstanden ist!
Und zur Rechten Gottes des Vaters sitzt!
Mit dem Heiligen Geist, der Leben spendet!

„Und die dreifaltige Liebe euch in das Meer der Barmherzigkeit versenkt!“
(vergleiche Tagebuch von Sr. Faustina)

Ich danke euch!
Eure himmlische Mutter dankt euch sehr!

Gott hat die Welt so sehr geliebt,
dass ER – SEINEN EINZIGEN SOHN hingab.
Damit ihr das ewige Leben mit seiner ganzen Fülle verkosten könnt!
So sollt ihr mit tiefem Glauben – der euch trägt – den Berg hoch gehen.
Bis zum Tor, das sich für jene öffnen wird,
die sich an der Barmherzigkeit Gottes festhielten.

Und ihre Treue wird belohnt werden mit der Krone des ewigen Lebens!
Halleluja!
JESUS CHRISTUS ist Auferstanden!
Ja – ER ist wahrhaft Auferstanden!
Halleluja!
Halleluja!
Halleluja!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free