Morgenröte - Botschaften

155. Weltweihe und Frieden

Drucken

Sonntag, 29. September 2013; № 155
Jesus spricht:
Mein Kind,
tauche in den Grund der Wahrheit. So ist es Mir wohlgefällig.

(Jesus trägt ein strahlendes, weißes Gewand.
Auf Seinen Händen sitzt eine weiße Taube.
Im Herzen der weißen Taube ist das Gesicht der lieben Mutter Gottes zu sehen.)

Liebe Kinder!
Meine Liebe kennt keine Grenzen!
Sie ist strahlender wie der Mohn auf dem Felde,
reiner wie leuchtende Glasperlen,
tiefer wie das Meer der Barmherzigkeit,
dessen Tiefe niemand ergründen kann,
weiter als je ein Mensch erfassen kann.
Meine Liebe kennt keine Grenzen!

Liebe Kinder!
Am Tage der Weltweihe,
werde Ich Meine tiefe, weite, reine, strahlende Liebe,
durch das unbefleckte Herz Meiner geliebten Mutter fließen lassen
und all jene,
welche sich mit gläubigem Herzen Ihr weihen,
werde Ich voller Dankbarkeit
durch Ihr mütterliches Herz beschenken.

Denn unsere Herzen sind vereint!
Wahrhaft, ein Herz in zwei Herzen lebendig.

So wird es geschehen!
So groß ist Meine tiefe, reine, weite, nicht endende Liebe
zu euch Menschenkindern.

Ein jeder wird beschenkt –
ob alleine zu Hause, oder in der Gemeinschaft –
wenn ihr diesen Gnadentag nutzt
mit gläubigem Herzen und kindlichem Vertrauen!

Friede, Friede soll einkehren in den Herzen aller!
Deshalb sollt und könnt ihr euch selbst weihen
und all eure Lieben.
Aber auch jene, die ihr nicht kennt, könnt ihr Meiner Mutter weihen.
Der Glaube zählt, er alleine!
Nichts ist so wichtig, als euer Glaube.
Euer Glaube, an Meine Mutter, die Ich über alles liebe!

Meine Kinder,
betet für den Frieden!
Lasst nicht nach in euren Gebeten
und weiht euch Meiner Mutter!
Sie bittet für euch. Sie fleht für euch.
Sie leidet für euch.
Sie ist es, die Mein Herz erweicht.
Sie alleine.
Durch Maria – zum Frieden!
Durch Meine Mutter – dem Frieden ein Stück näher!
Durch euren Glauben – zum Frieden!
Durch euer Vertrauen – dem Frieden ein Stück näher!

Liebe Kinder,
klopft an eure Brust und bittet Gott um Verzeihung,
für all jene, die keinen Frieden in ihrem Herzen tragen.
Jede Sekunde stirbt ein unschuldiger Mensch –
ob im Mutterleib, oder mitten im Leben – durch Krieg und Gewalt!

Das füllt Mein Herz mit Trauer
und das Herz Meiner Mutter liegt gebrochen in Meinem Herzen.

Deshalb, bitte Ich euch zu beten:
für den Frieden in der Welt,
für die vielen unschuldigen Todesopfer
und für euch selbst.
Dies ist Meine Bitte an allen Tagen eures Lebens.

An jeden einzelnen richte Ich Meine Herzensbitte:
Lebe und liebe den Frieden,
so wirst du einst ewig leben, im Reich des Friedens und der Liebe!

Liebet einander, so wie Ich euch liebe!
Liebet einander, so wie Meine Mutter und eure Mutter euch alle liebt!

Tief – weit – klar – unermesslich
ist ihre Liebe zu den Kindern der Erde.
Tief – weit – klar – unergründlich
ist Meine Liebe zu euch Kindern!

Ihr seid von Gott erwählt ewig bei Ihm zu wohnen.

Liebe Kinder,
am Tage der Weltweihe ist Meiner Mutter und Mir
jedes liebevolle, verrichtete Gebet wohlgefällig.
Das Herz, euer Herz – das ist es, was zählt
und wer es im Herzen trägt,
das Gebet – das Weihegebet – geschenkt vom Heiligen Geist – zu beten,
erfüllt unsere Herzen mit großer Freude.
Ich danke euch!
Ich liebe euch!
Weit – tief – klar
schauen Meine liebenden Augen in eure Herzen der Bereitschaft.
Ich danke euch!
Ich gieße Meinen Frieden in eure Herzen,
auf dass der Friede sich ausbreite in den Herzen aller.
Durch Gebet und Glaube.
Seht.
Seht, die Gnade Gottes hält Einzug in euren Herzen.
Seht, die Braut des Friedens erbittet den Frieden
für ihre Kinder der Erde.
Selig sind die Menschen, die Frieden stiften,
ihnen gehört das Himmelreich!

(Jetzt schwebt die weise Taube von den Händen Jesu herab.
Sie fliegt über die ganze Erde.)

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free