Morgenröte - Botschaften

188. Die neue Zeit

Drucken

10. April 2014; № 188
Gott Vater spricht sehr traurig:
Die Weltsituation hat sich verschärft.
Mein Kind, Meine Kinder!
Die Zeit liegt in der Zeit, die die neue Zeit verdrängen will.
(Anmerkung: Gott will eine neue Zeit der Gnade schenken, aber der irdische Zeitgeist kämpft gegen das Kommen der Pläne Gottes an.)
Nun liegt sie (die irdische Zeit) im Weh. Und das Weh wird sich verstärken,
weil Tod und Ohnmacht sich die Hand reichen.

Was will Ich euch sagen als Vater der Liebe und der Güte?
Ich sage euch:
Legt euch mit völliger Bereitschaft in die neue Zeit,
denn sie steht vor der Türe
und Ich, euer Herr und Gott, werde diese Türe öffnen,
wenn Ich die Zeit schicke, die man verdrängen wollte.

(Anmerkung aus der Offenbarung des Johannes (EÜ): 21, 1 Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, und das Meer ist nicht mehr. 2 Und ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott aus dem Himmel herabkommen, bereitet wie eine geschmückte Braut für ihren Mann. 3 Und ich hörte eine große Stimme von dem Thron her, die sprach: Siehe da, das Haus Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein und er selbst, Gott mit ihnen, wird ihr Gott sein; 4 und Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen, und der Tod wird nicht mehr sein, noch Leid noch Geschrei noch Schmerz wird mehr sein; denn das Erste ist vergangen. 5 Und der auf dem Thron saß, sprach: Siehe, ich mache alles neu!)

Sie halten ihre Hände vor ihren Augen.
Sie halten ihre Hände auf ihren Herzen.
Sie halten ihren Willen auf Meinem Willen.
Sie halten ihren eigenen Tod, den ewigen Tod, in ihrer Seele fest.

Morgen könnten sie umkehren,
weil Not und Elend ihre Hände festhalten.
Aber sie? Was tun sie?
Was liegt in ihren Herzen?
Die Welt!
Nur die Welt, die Ich nicht gab!
Ja, das Weltliche hat Besitz genommen bei so vielen Menschen auf Erden
und so werden sie – sie, die der Welt folgten – in der Welt sterben.
Viele sind gestorben.
Noch viel mehr werden in ihrer Todesstunde ewiglich sterben.

Die Kanonen stehen bereit in den Kellern des Todes.
Was wird geschehen?
Tod – Verwüstung – Verlust – Tod.

Meine Kinder!
Immer und immer wieder rufe Ich zu Meinen Kindern:
Kehrt um und glaubt an das Evangelium!
Meine Kinder!
Zwei Drittel der Gottgeweihten stehen mit einem Fuße im Höllentor.
Doch wer will dies hören? Wer will dies ändern?

Meine Kinder,
betet für die Sterbenden! So viele gehen verloren!
Auch für sie hat Mein Sohn Sein Blut vergossen!

Die Welt ist auf dem Weg des Verderbens.
Die Welt droht zu versinken.
Wer will dies sehen?
Wer ist bereit sein Leben zu ändern?
Zur Ehre Meines geliebten Sohnes?

Jetzt, in der Zeit,
in der die Auferstehung Meines Sohnes gefeiert wird,
ist Meine Gnade unaufhörlich auf dem Weg der Verirrten,
um sie zurück zu holen, um sie auf den richtigen Weg zu stellen.

Was wird nach Ostern sein?

Ostern ist jeden Tag! Stunde um Stunde, denn Mein Sohn lebt
und will am Tage eures Todes, in der letzten Minute eures Lebens,
euch, durch Seine Auferstehung, teilhaben lassen,
durch eure Auferstehung mit dem Geist der Liebe!

Wer kann dies verstehen?
Ist es so wichtig, alles, ja alles, zu verstehen?
Alle Geheimnisse,
die das Leben und das Sterben Meines Sohnes beinhalten,
werden niemals ganz begriffen werden.

Glaube ist einfach!
Glaube öffnet die Tür zum ewigen Leben!
Glaube heißt ‚Ja’!
‚Ja’ zu sagen zu Meinem Sohne!

Deshalb, nutzt eure Zeit.
Ein jeder nütze gut seine Zeit, die Ich ihm gegeben,
denn euer Leben hier auf Erden
ist nur ein Hauch der Zeit vom ewigen Leben!
Alles wird vergehen. Alles!
Nur Meine Worte der Liebe werden niemals vergehen!
Es ist so leicht, ‚Ja’ zu sagen zur Wahrheit,
denn Ich selbst werde all jene, die ‚Ja’ sagen zu Meinem Sohne,
Gnade über Gnade schenken, so viel, wie Ich es für nötig halte,
um im Leben standhaft und beharrlich zu bleiben.
Ich selbst führe Meine Kinder an Meiner Hand
in Mein Reich der Herrlichkeit!

Das alte Jerusalem zerbricht (Jerusalem ist ein Bild für die Kirche.),
weil die Menschen
die Wahrheit, den Frieden und die Liebe zerbrochen haben.
Ein neues Jerusalem wird erwachen (Die Kirche wird nicht untergehen, sondern neu erstehen.),
wenn Ich dem Stolz, der Eigensucht und den kalten Herzen Einhalt gebiete!

Deshalb nutzt eure Zeit für gute Taten
und befolgt Meine Gebote.
Bleibet in Meiner Liebe
und hütet euch vor den Wölfen, die sich anmutig kleiden.
Sie stürzen euch ins Verderben und schaden eurer Seele.
Geht euren Weg, den Ich euch vorbereitet habe.
Er führt direkt zu Mir!

Was braucht ihr so viele Kissen?
Wenn ihr euer Haupt nur auf eines legen könnt?

(Gott Vater zeigt viele Schriften und auch Bücher, die den Menschen sehr schaden.
Viele Worte und Zeichnungen sind schwarz.
Sie kommen nicht von Gott, sondern von der Unterwelt.)

Liebe Kinder!
Glaube ist einfach, wenn ihr ‚Ja’ sagt zu Meinen Geboten,
sie lebt und liebt!
Was braucht ihr mehr?
Was können Menschen euch geben,
was Ich euch schon längst gegeben hätte, wenn ihr es gebraucht hättet?
Wählt eure Freunde im und durch das Gebet aus,
so bleibt ihr im Schutze gegenüber euren Feinden.

Meine Kinder,
wisset, Mein Sohn hatte Seine treuen Apostel
und doch war einer unter ihnen, ein Wolf im Schafspelz.

Deshalb, liebe Kinder,
auch ihr sollt unter euren Freuden eure wahrlich treuen Freunde erkennen.
So könnt ihr in freier Gemeinschaft euch gegenseitig stärken und stützen,
denn wahre Freunde bringen Freude, Mut und Zuversicht
und sie bringen eurem Leben Erleichterung durch gemeinsamen Glauben,
der euch in der Hoffnung
durch die Auferstehung Meines geliebten Sohnes trägt
und euch durch das Band der Wahrheit zur ewigen Herrlichkeit führt!

(Gott Vater zeigt: Glaube, Hoffnung, Liebe. Das ist Jesus! Das Band der Liebe!
Das Band – es kommt vom Herzen Jesu und legt sich um die Herzen der Menschen.)

Folgt Meinem Herzen, durch euer ‚Ja’.
Folgt mit eurem armen Herzen Meinem Sohne,
der für euch auf den Kalvarienberg ging, um euch zu erlösen.
Sein Herz wurde arm, denn man hat es zerbrochen,
damit ihr reich werdet durch das ewige Leben.

(Gott Vater schaut jetzt alle Menschen voller Liebe an.)

Fasst Mut und kommt alle zu Mir, die ihr mühselig beladen seid, [vgl. Mt 11,28]
denn Ich will eure Herzen, eure Hände ergreifen,
um euch nach Hause zu ziehen.

Ich bin ein Vater der Liebe und klopfe an jedes Herz!
Ich bin ein Vater der Güte und rufe jedem zu:
„Gedenke Meines Sohnes,
Seiner Wunden, Seines Blutes, Seines Lebens!“

So will Ich immer Deinen Namen in Meinem Herzen tragen,
weil Du Meinem Sohne folgtest.
Durch Dein ‚Ja’! – Durch Dein Kreuz,
das Er schon getragen hat, als Er für DICH gelitten und gestorben!
Als Er für DICH alle Schmach und Pein erduldete!
Als Er für DICH – Sein Leben hingab!
Damit DU – MEIN KIND –
‚Ja’ sagen kannst zu DEINEM Leben mit MEINEM SOHNE!

Heute hört man die Posaunen.
Morgen wird der eisige Sturm sie umhüllen.
Übermorgen ist der Acker mit Steinen übersäht.
Jetzt ist die Ernte noch gut zu schützen vor dem Regen.
Auch wenn die Ernte gering ist, soll sie doch nicht verloren gehen.

Und wenn in der Nacht, wo Schlaf und Vergnügen tobt,
der Sturm und der Regen niederbraust und die wenige gute Ernte vernichtet?
Was bleibt noch übrig? Auf dem Acker?
Selbst das Gras ist nicht mehr zu sehen.
Nur die Steine, die vielen Steine sind zu finden.

So will Ich in Meiner Traurigkeit nicht aufhören an eure Tür zu klopfen,
Damit ihr eure Körbe füllen könnt durch gute, reiche Ernte.
(Anmerkung: Ernte eines erfüllten gottgefälligen Lebens.)

Meine Kinder!
Ich habe Meinen Sohn gesandt zu eurer Rettung,
doch viele haben Ihm den Rücken zugewandt.
So bitte Ich euch, ihr, die ihr Meinem Sohne treu seid,
für die Menschen zu beten,
welche sich von Meinem Sohne abgewandt haben.
Es füllt eure Körbe
und Mein Herz mit Dank und Freude!

So segne Ich euch als euer Vater, als euer Herr und Gott,
im Namen der Liebe, des Sohnes und des Geistes.

Amen! Ich segne euch jetzt, weil Ich euch liebe!

Fürchtet euch nicht,
denn Ich spreche nicht, um euch zu ängstigen,
sondern um euch zu formen, zu führen, zu heilen;
um euch vorzubereiten auf die Gnade:
Jesus ist wahrhaftig unter euch!

Wer glaubt, besitzt Mich und hat alles was er braucht.
Sorgt euch nicht! Kummer soll euch nicht überschatten,
denn die Sonne steht bereit.
Die Sonne – das Herz der Mutter,
um euch zu trösten,
um mit euch auf den Wolken der Wahrheit zu gehen.

(Die Stimme von Gott Vater wird ganz freudig, ehrfürchtig, voller Anerkennung.)

Wer sie, MARIA, verehrt, verehrt Mich.
Denn Ich habe sie geformt im Geist der Liebe!
Ich habe sie auserwählt,
Mutter Meines Sohnes Jesus zu sein für allezeit!

Der Glaube: Er war so groß im Herzen Marias.
Legt euch in das Herz eurer Mutter
und ihr werdet immer mehr wachsen
im Glauben, in der Hoffnung und in der Liebe!
Dies ist der einzige Weg, der euch zur Heiligkeit bringt.
So soll es sein!

Gedenkt Meines Sohnes. Gedenkt Seiner Mutter.
Das ist der Schlüssel zur Ewigkeit!
Ich danke euch! Ich liebe euch!
Ich liebe euch so sehr,
deshalb habe Ich MEINEN SOHN – EUCH geschenkt!

Damit auch ihr euer Leben Meinem Sohne schenkt!
Es blühen Blumen im Garten!
Wer will sie pflücken?
Und sie nach Hause tragen?

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free