Morgenröte - Botschaften

194. Die Dreifaltigkeit

Drucken

21. Mai 2014; № 194
Die Mutter Gottes spricht:
Mein Kind!
Mein Sohn sagte zu dir, die Sorgen finden kein Ende.
So ist es geblieben.
Die Worte des Schmerzes ruhen in den Sorgen.
Am Morgen schauen meine Augen in den Sog der Sünde
und am Abend liegen meine Augen,
im sorgenvollen Herzen meines geliebten Sohnes.
Und wenn ich meine Augen schließe?
Auch dann blutet mein Herz!

Meine lieben Kinder!
Ich rufe jede Seele auf umzukehren.
Viele meiner Kinder liegen im Sog der Sünde.
Sie folgen dem weltlichen Ruf, nicht dem Ruf meines Sohnes
und meiner Bitte, umzukehren auf dem falschen Wege,
und den neuen Weg, das neue Leben mit Jesus,
meinem Sohne, zu beginnen.
(Die Gleichgültigen: Menschen, die gegen das Wort Jesus hetzen.)
Es sind auch jene dabei, die nicht an Ihn glauben wollen.

(Die Mutter Gottes spricht jetzt ganz ehrfurchtsvoll.)

An Gottes – Einzigen Sohn – im Heiligen Geist!
Die Dreieinigkeit ist einzig! Dreieinig!
Gott der Vater!
Gott der Sohn!
Gott der Heilige Geist!
Und wer dies nicht glaubt, lebt nicht nach der Wahrheit!

Die Wahrheit,
die auf Erden lebte durch JESUS: Gott und Mensch!

Jesus kam zur Erde.
Gott kam zur Erde.
Der Heilige Geist kam zur Erde.

Um die Menschen zu bewahren vor dem ewigen Tode.

Gott in der Einheit.
Jesus in der Einheit.
Der Heilige Geist in der Einheit.
Eins in drei Personen.

Mein Sohn war kein Prophet.
Er war Mensch – durch das Wort Gottes.
Er wurde Mensch – in meinem Leibe.
Er ist Mensch geworden: Gott – der Höchste!

Im Heiligen Geist wohnend,
der Schöpfer aller Dinge.

Im Anfang war das Wort und das Wort war Gott. [vgl. Joh 1,1]
Und Gott gefiel es, Himmel und Erde zu erschaffen.
So wie es Gott gefiel, in der Dreieinigkeit zu leben und zu wirken.

Und in Seiner Liebe vergoss Er Seine göttliche Liebe
und sandte ein Stück, ein Teil Seines Herzens, in die Welt,
damit Seine Liebe verherrlicht werde
durch die Liebe Seines Sohnes Jesus Christus.

Die Liebe teilte sich und wurde doch nicht geringer,
denn Gott bleibt Gott
und Sein Wort bleibt Sein Wort
und Seine Liebe bleibt.
Die größte Liebe: die Gottesliebe.

Und so geschah es.
Das Herz Gottes,
die größte Liebesflamme, die nie aufhörte zu brennen
und bis in alle Ewigkeit brennen wird,
teilte die Liebe
und versank die Göttlichkeit in das Wesen des Sohnes
und des Heiligen Geistes.

Die dreieinige göttliche Liebe
brannte immer im Herzen Gottes
und wird immer für die Menschen das Feuer der Hoffnung bleiben.

Wer an Gott glaubt, kann Seinen Sohn nicht verleugnen.
Wer an Gott glaubt, den lebendigen dreieinigen Gott,
Schöpfer des Himmels und der Erde,
kann den Heiligen Geist nicht beleidigen.

Dreieinigkeit! Einzigartig! Unendlich großes Wunder!
Reich an Güte und Erbarmen!

Vater aller Kinder auf Erden
und gerechter, barmherziger Richter über alle Kinder auf Erden.

Wer die Wahrheit liebt und die Dreifaltigkeit ehrt,
wird einst an seinem Tode
vom Vater, vom Sohne, vom heiligen Geist,
Barmherzigkeit und Gnade erlangen.

Selig die Menschen,
die sich an der Frohbotschaft meines geliebten Sohnes festhalten.
Sie werden die Dreieinigkeit schauen im Reiche Gottes
und ihre Seele wird eine tiefe Erkenntnis erfahren
von der Größe der Liebe, der dreifaltigen Liebe,
die die Weite und die Tiefe aller Meere übersteigt.
Sie werden einen besonderen Platz erhalten im Himmel.

Diese Nähe wird sie in tiefe Ergriffenheit
und mit tiefer Erkenntnis füllen
und sie werden voller Dank jubeln.
Ihre Seele wird in die Dreifaltigkeit eintauchen
und sie mit wahrem Reichtum erfüllen.

Selig die Menschen, die nach der Wahrheit leben.
Ihnen gehört das Himmelreich.

Liebe Kinder!
Mein Herz öffnet sich weit für alle verlorenen, verirrten Kinder,
denn ich möchte sie zu meinem Sohne führen.

Mein Herz öffnet sich auch weit
für alle, die glauben an das Wort meines Sohnes Jesus.
Die sich aber weit entfernt haben, durch Ungerechtigkeit und Lügen:
Auch sie möchte ich wegziehen von allem Bösen,
damit sie die Wahrheit leben,
ihre Sünden erkennen und sie bereuen.

Wo der Geist der Liebe weht, ist Frieden und Freude!
Das Kreuz ist kein großes Kreuz mehr,
weil Friede und Freude es tragen.
So ist das Kreuz, euer Kreuz, ein strahlendes siegendes Kreuz.

Denn mein Sohn hat die Welt besiegt durch Sein Kreuz der Liebe.

Selig die Sanftmütigen.
Selig die Barmherzigen.
Selig die Trauernden.
Selig die Einsamen.
Selig die Verfolgten.
Selig die Leidenden.
Selig die Hoffenden.
Selig die Gläubigen.
Selig die Liebenden.

Ihnen gehört das Himmelreich!
Das ist Gott! In der Dreieinigkeit.
Mit allen wunderbaren, himmlischen Schätzen.

Selig, die die Gebote Gottes befolgen.
Sie werden das verheißene Land meines Sohnes Jesus Christus erben.

Christus ist Auferstanden!
Ja, Er ist wahrhaft Auferstanden!
Christus lebt! Im Vater, im Heiligen Geist!

Und ihr sollt wohnen im goldenen Zelt der ewigen Liebe.

Sie brennt für euch, für jeden von euch,
die Liebe, Gottes Liebe!

Kommt und lasst uns zusammen die Knie beugen
vor der göttlichen – brennenden – barmherzigen – blutenden Liebe!

Sie lebte und starb.
Sie starb und lebt bis in alle Ewigkeit.

Und dieses göttliche Feuer möge in euren Herzen sich entzünden
und euch den Weg weisen, der euch nach Hause führt.

(Die Mutter Gottes verbeugt sich ganz tief.)

Gelobt sei Jesus Christus.
Gelobt sei Gott der Höchste.
Gelobt sei der Heilige Geist.

Das Feuer der Ewigkeit. Amen.

(Die Mutter Gottes lächelt sehr, dann taucht sie in das Herz Gottes.)


joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free