Morgenröte - Botschaften

262. Ich schaue auf euch

Drucken

19. April 2015; № 262
Jesus spricht sehr traurig:
(Die Mutter Gottes ist an Seiner Seite.)
Mein Kind!
Viele Löcher an den Strümpfen werden mit falschem Faden gestopft.
Viele leere Herzen werden mit Weltlichen, mit Vergänglichem gefüllt.

In menschlicher Schwachheit und oft in Sturheit und Gleichgültigkeit
werden die zerrissenen Strümpfe,
mit dem Faden – der nie halten wird – gestopft.
Es ist nicht Meine größte Sorge, die leeren Herzen.
Die weit größeren Sorgen sind, „womit“ Meine Kinder ihre leeren Herzen füllen.
Viele sind nicht bereit, trotz großer Sorgen und Nöten, zu Mir zu kommen,
damit Ich sie in ihrer Schwachheit stärken kann
und ihnen all das gebe – was die Leere füllt.
Sie suchen überall nach Altem und Neuem, das nicht in Meinem Willen liegt.

Die Mutter Gottes spricht:
Sie suchen nicht
das beständige, brennende, barmherzige Herz meines Sohnes.
Sie suchen nicht das liebende, das überströmende, liebende Herz Gottes!
Gewalt, Macht und Gleichgültigkeit ist bei vielen das Salz in der Suppe.
Mein Kind und bei den Treuen? Stolz, Neid und Lügen.
Nur wenige sind frei von Satans List und Dunkelheit.

Schon viele Male hat mein Sohn zur Umkehr gerufen.
Schon einige Male habe ich an Orten geweint,
wegen den vielen kalten und gleichgültigen Herzen,
die die Barmherzigkeit Gottes beleidigen.

Mein Kind!
Wohin sollen wir uns wenden,
wenn man den Worten meines Sohnes keinen Glauben schenkt?
Wo sollen wir unsere Liebe ausgießen,
wenn man nicht an meinen Sohn, an Seine Liebe glaubt?

Mein Kind!
Vor Jahren schon sagten mein Sohn und ich unseren Kindern,
die Not wird größer – noch größer als sie jetzt schon ist.
Das Blut vieler Unschuldiger fließt in das Herz meines geliebten Sohnes
und lässt Ihn blutige Tränen weinen.

Der Kampf hat begonnen.
Die wahren Gläubigen sind mit dem Zeichen des Kreuzes,
auf ihrer Stirn gezeichnet.
Die Feinde der Heiligen Mutter Kirche,
tragen das Zeichen Satans in ihren kalten Herzen.

Meine Kinder!
Fürchtet euch nicht, trotz aller Not,
denn Jesus ist bei euch – alle Tage – bis an der Welt Ende.
Schließt euch zusammen und betet für die verfolgte Kirche.
Betet für die unschuldigen, getöteten Männer, Frauen und Kinder.
Betet für euch und eure Familien.
Viele eurer Kinder haben keinen Glauben,
weil sie in ihrer Schwachheit der Stimme Satans folgen
und weil viele Vorfahren nicht für ihre Nachkommen gebetet haben.

Meine Lieben!
(Jetzt lächelt sie.)
Ich schaue auf euch – die ihr meinem Sohne treu bleibt.
Ich schaue auf euch – und trage eure Gebete und Bitten vor den Thron Gottes.
Ich schaue auf euch – weil ich euch liebe!

Ich schaue auf euch und lege meine Mutterliebe in eure Herzen,
damit ihr durch die Kraft Gottes,
mit Frieden und Freude, den Weg der Wahrheit gehen könnt.

Meine Augen werden nicht müde, auf euch zu schauen.
Mein Herz wird nicht müde, euch zu lieben.
Meine Hände werden nicht müde, euch zu tragen, in dieser schweren Zeit.
Mein Mund wird nicht müde, euch zu bitten,
meinen Sohn zu lieben, zu ehren und zu achten.

Ich danke euch meine Kinder! Ich danke euch!
Ich segne euch – mit den Augen – mit dem Herzen und mit den Händen!
Ich segne euch,
in – und mit der Liebe meines geliebten Sohnes JESUS!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free