Morgenröte - Botschaften

295. Gesetz und Ordnung

Drucken

2. Oktober 2015, Herz-Jesu-Freitag; № 295
Jesus spricht:
Mein Kind!
Die Traurigkeit liegt in der Traurigkeit und kann sich kaum erheben.
Es flohen die Vögel von Osten nach Westen.
Die Menschen sahen es, trotz großem Sturme.
Man schaute hinterher – es kümmerte sie nicht.
Sie lebten weiter wie bisher. Doch die Zeit währte kurz.
Niederschlag verdeckte die Sicht. Und viele rannten ins Verderben.

Manch einer träumte schon seltsame Dinge.
Doch Veränderungen im Herzen wollten sie nicht.

Viele gingen ans Ufer und hielten Ausschau nach dem Fährmann.
Doch das Wasser bewegte sich nicht.
Diese Stille haben viele nicht ausgehalten.

Ein Jäger ging in den Wald, um den Bestand des Wildes zu überprüfen.
Tage – Nächte – Wochen – Monate – nichts zu sehen, nichts zu hören.
Keine älteren Tiere – keine Jungtiere.
Wie soll der Wald weiterleben ohne Leben?

Mein Kind!
Ja, Ich habe Grenzen gesetzt, als Ich auf Erden lebte
und auch heute werde Ich diese Grenzen nicht verändern.
Ich habe Land und Leben geschenkt und es eingezäunt mit Meinen Geboten.
Wer sie durchbricht, wird nie mehr satt werden.

Ordnung und Gesetze:
‚Meine‘ Ordnung und ‚Meine‘ Gesetze liegen in der wahren Freiheit,
denn sie führen euch in das Haus Meines Vaters.
Ihr alle seid Kinder Gottes
und sollt in der Ordnung Gottes mit Seinen Geboten leben.
Wie viel reicher wären die Menschen auf Erden,
wenn sie Meine Gebote in ihren Herzen tragen würden
und sie auch leben würden, alle Tage ihres Lebens.

Gefallen ist die Ordnung:
Meine Ordnung hat man zu Boden geworfen
und seine eigenen Gebote aufgestellt.
Mein Kind!
Meine Mutter sagte dir: Gehe dort nicht hin, wo viel Geschrei ist.
Laut soll es werden, mit vielen neuen Veränderungen.
Auch Ich sage euch:
Geht dort nicht hin, wo der Mensch im Mittelpunkt steht.
Der Mensch will den Menschen gefallen und fällt in Unordnungen.
Das Leben bricht zusammen ohne Meine Gebote.

Mein Kind!
Sie haben ihre Gewänder abgelegt.
Sie haben schlechten Wein getrunken.
Sie haben verschimmeltes Brot gegessen.
Nur eine Reinigung von Kopf bis Fuß kann die Menschen retten.
Es kommt wie es kommt.
Es wird geschehen, was geschrieben steht.
Das Morgenrot legt sich nieder in das Abendrot,
Denn das Abendrot bedeckt die Welt,
damit die saure Erde gereinigt werden kann.

Viele Felder sind vergiftet, bringen keine Frucht.
Das Wasser ist verseucht.
Man hat es nicht zur Reinigung genommen, das Wasser das Ich schenkte,
sondern es mit schlechtem Wasser vermischt
und alle die davon trinken, werden vergiftet sein und bleiben.
Nur Meine Reinigung kann die Menschen verändern.
Doch vorher wird viel Leid geschehen,
weil die Menschen uneinsichtig und weltbesessen sind.

Viele ziehen gegen Meine Gebote. Laut, sehr laut.
Viele freuen sich über die vertrockneten Felder. Laut, sehr laut.
Ich selbst habe es gehört.
Ich werde ihre Städte in Trümmer legen
und sie werden in der Wüste wohnen.
Solange, bis Einsicht und Reue in ihren Seelen brennen.
Sie befleckten und beflecken immer wieder Meinen Heiligen Namen.
Viele sind vergiftet, weil sie Meine Liebe und Barmherzigkeit hinausgeworfen haben.
Immer wieder lege Ich Meinen Geist in die Herzen der Menschen.
Doch viele vertreiben ihn durch ihre Gleichgültigkeit und Lieblosigkeit.
Ich stelle Wegweiser auf, damit die Menschen nach Hause finden,
doch viele gehen andere Wege; Wege, die ins Verderben führen.

Meinen Kindern ist Feuer und Wasser hingeschüttet.
Sie haben ihren freien Willen
und können sich nach dem Feuer ausstrecken, oder nach dem Wasser.
Wer nach dem Feuer greift, wird im Feuer sterben.
Wer nach dem Wasser greift, wird im Wasser sterben.
Leben und Tod. Tod und Leben.
Wonach die Menschen greifen, werden sie erhalten.
Sehr groß ist Meine Barmherzigkeit.
Sehr groß ist auch Meine Gerechtigkeit.

Es kommen Donner und Sturm.
Wohl denen, die ihre Kammern mit Meinen Geboten wärmten.
An ihnen ziehen Donner und Sturm vorüber, weil sie Mir treu ergeben waren.

Selig die Menschen, die die Sünde meiden und die Liebe vermehren.
Sie werden von Meinen Engeln behütet und beschützt werden.
Sie werden ‚durch das Unbefleckte Herz Meiner geliebten Mutter‘
Hoffnung und Kraft erhalten, bis zum Ende ihres Lebens.
So wird es sein!
Für jeden, der Mir treu bleibt!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free