Morgenröte - Botschaften

300. Mein Wort aus meinem Herzen

Drucken

7. November 2015, Herz Mariä Sühnesamstag; № 300
Jesus spricht:
Seht, die Vögel ziehen von Westen nach Osten.
Doch im Osten sind die Schalen leer.
So ziehen sie nach Norden und ihre Federn sind verklebt.
Sie stürzen ab.

Seht, die Weiden zerbrechen.
Man kann keine Körbe mehr flechten.

Seht, das Wasser, es reinigt nicht mehr.
Es muss abgeschöpft werden, der Schaum,
der sich niederlegte auf das Wasser.

Seht, das Feld, wie es vertrocknet ist.
Selbst die Vögel finden keine Nahrung auf dem Feld.

Seht, der Kreis, wie er sich weitet.
Wie lange wird er die Belastung tragen können?

Seht, den Ofen. Die Flamme wird immer kleiner.
Das Holz ist zu nass. Der Ofen kann keine Wärme speichern.

Seht, das Haus mit dem Zaun.
Wenn der Zaun nicht gestrichen wird, wird er verrotten.

Seht, die Kleider auf der Leine. Sie ist nicht sauber.
Sie wird niemals sauber sein, wenn sie nicht im klaren Wasser gewaschen wird.

Seht, die Nester von den jungen Vögeln. Sie sind nicht fertiggebaut.
So bringen sie keine Wärme und keinen Schutz, der notwendig ist.

Seht, die vergilbten Wände.
Man kann das Muster auf den Tapeten nicht erkennen.
Man muss sie herunterreißen und neue anbringen.

Seht, die Körper, wie sie altern.
Auch wenn die Menschen jeden Tag viel Zeit verbringen,
um die Schönheit zu halten –
in einem Hauch wird alles verwehen.

Seht, die Früchte, wie sie verderben.
Wer die Guten nicht einlagert, hat nichts zu essen.

Seht, die Herzen, wie sie verzweifeln:
Wenn der Wohlstand dahinschwindet.
Wenn die äußerliche Schönheit vergeht.
Wenn die Armut sich ausbreitet.
Wenn Wut und Hass die Erde umklammert.
Wenn die Gleichgültigkeit Menschen verwundet.
Wenn Lieblosigkeit Wunden schlägt.
Wenn Kälte die Erde regiert.
Wenn Sturheit den Tag verdunkelt.

Seht, die Herzen, wie sie verzweifeln.
Seht, die Herzen, wie sie trauern.
Seht, die Herzen, wie sie weinen.

Es erging Mein Wort an die Menschen auf der Erde.
Wie viele wollten es hören? Wie viele wollten umkehren?
Wie viele wollten gewinnen?
Es verbreitete sich Mein Wort, doch wenige lebten und liebten es.
Es erging Mein Wort an euch. Gestern, heute und auch morgen.
Für jeden, der da lebt und ewig leben will.

Im Hause des Friedens und der Wahrheit werden jene wohnen,
die auf Erden Meine Gebote liebten.
Es kommt der Tag, wo ihr nackt vor Mir steht
und nur bekleidet seid mit eurer Liebe zu Mir und euren guten Werken.

Mit wie viel Wahrheit, Frieden und Liebe wirst Du bekleidet sein?
O, wenn ihr sehen könntet, wie viele Menschen nackt vor Mir stehen:
ohne Wahrheit, Glauben, Hoffnung und Liebe.
Ihr würdet keine Ruhe und keinen Schlaf mehr finden,
weil die Angst und die Traurigkeit sich in eure Herzen eingraben würden.
Deshalb bitte Ich euch:
Kleidet euch hier auf Erden nur mit Guten, unvergänglichen Dingen,
damit ihr, wenn ihr zu Mir kommt, nicht nackt vor Mir steht.

Die Wolken verschieben sich und werden zu einer großen Wolke.
Alle werden es sehen. Alle werden MICH sehen!
Und sie werden rufen:
Seht Jesus, die Barmherzige Liebe!
(Das Herz Jesu öffnet sich. Es fallen drei Strahlen aus Seinem Herzen.)
Seht Jesus, die Brennende Liebe!
(Im Herzen Jesu brennt jetzt ein großes Feuer.)
Seht Jesus, die Blutende Liebe!
(Es fallen Blutstropen aus dem geöffneten Herzen Jesu.)

Wer kann es verstehen?

Die Wolken verschieben sich und werden zu einer großen Wolke.
Es steht geschrieben und es wird kommen. Für jeden, der da lebt auf Erden.
Amen!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free