Morgenröte - Botschaften

305. Geheimnisvolle Nacht

Drucken

12. Dezember 2015; № 305
(Jesus trägt ein strahlend weißes Gewand, einen roten Mantel und eine goldene Krone.)
Er spricht: Mein Kind!
Ich trockne die Tränen. Ich tröste die Herzen. Ich fülle die Seelen.
Ich alleine!
Denn was Ich gebe – bleibt beständig, durch euren Willen und euer „Ja“.
Nichts und niemand kann es vertreiben, wenn ihr es festhaltet.
Denn Meine Macht kennt keine Grenzen.

(Jesus sieht man nicht mehr. Jetzt sieht man Gott Vater auf einem goldenen Thron.)
Gott Vater spricht:
Denn Ich erschuf Himmel und Erde, Leben und Liebe – Ich alleine.
Und was Ich gab und geben will, liegt in Meinem Herzen.
Ich alleine kann es wieder wegnehmen oder gar vermehren – durch Meine Güte.
Satan hat viel Macht,
weil Ich euren Willen in die Freiheit versenke,
damit ihr durch euren Willen zu Mir findet.
Ich habe alle Macht. Im Himmel und auf Erden.
Und vieles liegt in euren Händen.
Satan hat viel Macht und vieles liegt in seinem Plan.
Doch euer Wille entscheidet über euer Leben nach dem Tode,
so auch im jetzigen Leben auf Erden, wohin die Reise führt.

(Jetzt sieht man Gott Vater nicht mehr. Die Mutter Gottes ist jetzt da. Sie trägt ein regenbogenfarbenes Kleid – leuchtend und doch transparent. Dahinter ist alles weiß.)
Die Mutter Gottes spricht:
Meine Kinder!
Legt doch all eure Schwachheit in das Herz meines geliebten Sohnes, in das Herz Gottes, in den Heiligen Geist.
Damit die Dreifaltigkeit euch herausziehe aus aller Not und euch das ewige Leben schenke.
Wer nichts einsieht – kann alles verlieren.
Wer nichts bereut – kann alles verlieren.
Wer nichts bekennt – kann alles verlieren.
Wer nicht im Namen Jesu lebt und liebt,
wird nicht in Ewigkeit bei Meinem Sohne wohnen.

Die Nacht – die geheimnisvolle Nacht will kein Geheimnis mehr sein nach eurem Tode,
sondern sich öffnen – weit öffnen – zur Freude des Himmels und zu eurer Freude.
So viele Verheißungen, die eintreffen wollen und werden,
wenn ihr eure Herzen öffnet für den Frieden und für die Liebe.

Weihnachten – soll bedeuten alle Jahre im Frieden, in der Freude und in der Liebe zu leben.
Ströme lebendigen Wassers fließen herab.
Leiden – Tod – Auferstehung.
Göttliche Ströme fließen herab aus dem Herzen Jesu in die Herzen der Menschen.

Er ging euch voraus. Kommt und folgt Ihm nach,
damit das Leben – das Göttliche Leben auf Erden –
das in der Heiligen Nacht begann –
durch euer Leben, Sterben und durch das Ewige Leben
sich vollende – in euren Herzen – in euren Seelen.
Nichts soll verloren gehen, was Gott euch schenkte
und was verloren ging soll sich finden lassen.
Denn der Herr ist gütig. Sein Erbarmen kennt keine Grenzen.
Seine Gerechtigkeit schlummert im Dreifaltigen Herzen.
Doch wird sich dieses Feuer vermehren – für jeden,
der da lebt um der Treuen und Liebenden willen.
Ja, dieses Feuer wird in vielen Seelen brennen, um der Gerechtigkeit willen,
die das Feuer der Barmherzigkeit durchschreitet und hervortritt,
um alles Böse hinauszuwerfen
und in barmherziger Liebe das Gute hochhält
zum Throne Gottes, zum Feuer der Dreifaltigen Liebe, zum Feuer des Barmherzigen Herzens!

Weihnachten – der heilige Josef sagte es euch schon:
Advent und Weihnachten gehören zusammen,
damit ihr die Zeit nützt, um nach Hause zu finden
zur Wahrheit, die euch das ewige Leben schenken will.

Kommt und öffnet eure Herzen für das Fest der Liebe und des Friedens!
Das Fest, das jeden Tag in euch leben soll,
durch euren Glauben, durch eure Hoffnung, durch eure Liebe.
Sie sind der Schlüssel zum ewigen Leben.

Gott Vater und die Mutter Gottes rufen voller Liebe:
Der Friede sei mit euch allen!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free