Morgenröte - Botschaften

316. Wahre Reue

Drucken

15. Februar 2016; № 316
Jesus spricht:
Einmal gegessen, hält nicht lange an.
Einmal ist oft zu wenig, weil die Menschen in schwerer Sünde leben
und sie deshalb nicht aus der Tiefe ihres Herzens bereuen wollen.

Meine Kinder!
Behutsam und doch mit großen Schritten
ziehe Ich die Sünder heraus aus ihrer Schwachheit, Unvernunft und Gleichgültigkeit,
wenn sie „Ja“ sagen zu Mir;
wenn sie „Ja“ sagen und sich für die Freiheit entscheiden.
Doch die meisten Menschen wollen keine Veränderung ihres Herzens, ihres Lebens,
weil sie viel lieber in den Sünden baden und sich daran erfreuen.
Es gibt kein Hindernis für Mich,
doch sollen die Menschen ihre Herzen öffnen und in Reue zu Mir kommen.
Ich werde sie herausziehen aus ihren Süchten und Sünden,
wenn sie „Ja“ sagen;
wenn sie die Freiheit des Leibes und der Seele erlangen möchten.

Mein Kind!
Die ersten zwei Gebote von den Zehn Geboten, die Ich den Menschen schenkte,
sind die wichtigsten.
Wer die ersten zwei Gebote in völligem Gehorsam und Liebe lebt,
kann nicht mehr in Sünden baden
und sich immer tiefer eingraben in die Dunkelheit,
denn die Liebe schenkt und verschenkt Frieden und Reinheit
und setzt sich nicht bewusst den Sünden aus,
wo die Schwachheit am stärksten ist.
[vgl. auch Mk 12,29-31: „Jesus antwortete: Das erste ist: Höre, Israel, der Herr, unser Gott, ist der einzige Herr. Darum sollst du den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deinen Gedanken und all deiner Kraft. Als zweites kommt hinzu: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst. Kein anderes Gebot ist größer als diese beiden.“. Wer also Gott liebt hat auch die Fähigkeit den Nächsten wirklich zu lieben.]

Es wird zu wenig gekämpft für sich selbst,
denn wie können Menschen andere Menschen aus den Pfützen ziehen,
wenn sie selbst gefesselt am Boden liegen?
Zuerst muss der Mensch die eigene Freiheit erlangen – durch Meine Gebote –
und sich nicht hinwegsetzen über Meine Gesetze.
Nur so kann der Mensch anderen Menschen helfen:
Er muss zuerst selbst Befreiung erlangen.
Es muss zuerst selbst nach Hause finden.
Er muss zuerst selbst bereuen.
Er muss zuerst selbst sein Leben ändern und in Meiner Ordnung leben.
Nur so kann der Mensch auch anderen Menschen helfen.

„Ich habe nur kleine Schwächen und Sünden“, – so sagen viele.
Meine Kinder, Ich aber sage euch:
Eure kleine Schwächen, so wie ihr sie bezeichnet,
sind zu großen Bergen geworden
und eure Sünden streifen die Wolken.
Wer nicht herabsteigt vom hohen Ross, wird sehr tief fallen.
Wer absteigt und bereut und sein Leben ändert,
wird nicht mehr so tief fallen können,
wenn er sich an Meinen Geboten festhält.
Sie schenken den Menschen Segen, Kraft, Stärke, Frieden und Freiheit.

Meine Kinder!
Viele klopfen an ihre Herzen – in kurzer Reue –, doch sie ändern nichts.
Zu groß sind die Berge ihrer Sünden,
die sie nicht ohne Meine Hilfe abtragen können.
Doch zu viele wollen nicht ihre Sünden vor Mir bekennen.
Zu viele zeigen wenig oder gar keine Reue.
Wer sich nicht helfen lässt von Mir, wird auch für andere keine große Hilfe sein,
weil der Segen fehlt, der in Meinen Geboten liegt.
Der Stolz vieler wird zerbrechen
und ihre Gleichgültigkeit schwimmt davon, am Tage des Gerichtes.
Dann werden die Sündenberge zu Asche
und die Asche muss hinaus aus der Seele, damit sie sich neu erheben kann.
Diese Reinigung wird für viele sehr lange und schmerzlich sein:
für jene, die ihre Herzen nicht öffneten für Meine Liebe und Meine Gebote.

Ohne Reue – keine Vergebung.
Ohne Vergebung – keine Befreiung.
Ohne Befreiung – kein Leben.

Sie gehen einher in schönen Gewändern.
Sie stellen sich gerne ins Licht.
Sie stehen weit oben, damit man sie sehe.
Sie beugen sich nieder, um Bewunderung zu ernten.
Sie sprechen in wohlgeformten Reden mit lieblicher Zunge.
Sie sagen ja zu Unrecht und nein zu Recht:
ohne Reue, ohne Verlangen nach der Wahrheit.

Die Lügen versteinern die Herzen.
Die Lügen täuschen die Herzen.
Die Lügen verändern die Herzen.

Meine Kinder!
Einsicht und Reue – Ich sagte es schon oft – werden die Herzen verändern.
Kommt zu Mir, damit Ich durch eure Reue Befreiung schenke,
damit ihr eure Zeit auf Erden zu Meiner Ehre und zu eurem Heil nutzt.

Ich danke euch, Meine Kinder!
Jeder Mensch ist es wert, von Mir geliebt zu werden.
Wenn er Meinem Ruf folgt und in Liebe sein Leben lebt, wird er alles gewinnen,
denn die Ewigkeit besitzt alles.
Ewiges Leben.
Ewige Freude.
Ewige Liebe.
Ewigen Frieden.
Ewige Heiligkeit.
Alles besitzt die Ewigkeit,
denn Ich bin ALLES!

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free