5. Gottgeweihte in verschmutzten Quellen

Drucken


20. März 2011; № 5

Die Mutter Gottes:

(Die Mutter Gottes weint! Ihre Tränen fließen in einen goldenen Kelch, welcher zwei Engel halten. Die Engel bringen den Kelch mit den Tränen, vor den Thron Gottes. Jesus ist auch anwesend. Jesus weint auch, seine Tränen fließen in das Herz der Mutter.)

Die Mutter Gottes spricht:

Mein Kind! Meine Kinder!

Die Quelle,

die reine Quelle die Mein Sohn schenkte durch die Taufe, ist schwarz, dunkel!

Und bei vielen Menschen schwimmen Leichen von Unschuldigen!

Geiz, Wohlstand, Vermessenheit!

Schwarzes Gestein ist der Boden der Quelle!

Auf dem Boden schwimmt Neid, Missgunst, Eifersucht,

vermischt mit dämonischen Handlungen!

 Liebe Kinder!

Die Quelle, die reine Quelle, die Mein Sohn der Liebe ausgoss in

jedes Menschenherz, ist bei den meisten Menschen von Satan zugeschüttet

und viele haben durch ihren freien Willen Satan die Türe geöffnet!

Und er zog ein und beschmutzte die Quelle der Liebe,

die mit dem Heiligen Geist gefüllte Quelle, mit schwarzen Steinen,

damit die Menschen immer tiefer abfallen von Wahrheit und Erkenntnis!

Die reine, klare Quelle – Wo finde Ich sie?

Ich schaue umher mit Meinem Sohne!

Unsere Augen sind gefüllt mit Tränen der Trauer

und mit unsagbarem Schmerz über die Menschheit!

Gott, der Vater über Himmel und Erde trägt das Trauergewand,

so wie Mein Sohn und Ich!!

Mein Sohn hat durch sein kostbares Blut und durch sein Leiden,

jedem Menschen auf Erden die Quelle der Liebe geschenkt!

Damit alle Menschen schöpfen von der Quelle des Heiligen Geistes,

damit alle Menschen gestärkt durch ihr Leben gehen können,

damit alle Menschen vom Tode auferstehen,

damit alle Menschen Gott schauen und ewig in Liebe und Dankbarkeit,

seinem Sohne danken  für all Seine Liebe.

 Meine Kinder!

Ich stehe mit meinem Sohne auf dem Boot der Liebe!

Wir fahren in alle Länder!

Wir rufen vom Boot der Liebe in jedes Menschenherz!

Viele, viele treiben auf dem Meere des Untergangs,

weil sie die Quelle der Liebe nicht angenommen haben,

weil sie die Quelle der Liebe beschmutzt haben.

„Sie alle drohen unterzugehen!"

Und so fahre ich mit dem Boot der Liebe von Herz zu Herz, mit meinem Sohne!

Wir halten unsere Herzen und Hände zu den Menschen,

die vom Untergang bedroht sind!

Doch kaum einer möchte von uns gerettet werden!!

Ja liebe Kinder, so ist es! Sie möchten nicht gerettet werden!

Sie treiben hilflos, orientierungslos, blind auf dem Meere,

dem Untergang entgegen!

 Liebe Kinder!

Die Quelle der Liebe strömte aus dem Herzen eures Vaters,

eures barmherzigen Vaters,

durch das leidende Herz Meines Sohnes,

mit dem Geiste der Liebe, die nie versiegt.

Doch wie lange noch lässt Gott der Allmächtige,

diese klare reine Quelle beschmutzen?

Wie lange noch?

Liebe Kinder, nicht mehr lange!

Die Uhr steht still!

Der Zeiger bewegt sich nicht mehr! Die Zeit hat keine Zeit!

Die Gerechtigkeit umhüllt die Barmherzigkeit!

Der Arm Gottes berührt die Erde!

Der Atem Meines Sohnes weht durch die Nacht!

Die Tränen werden versiegen! Das Freudentor wird sich öffnen!

Die beschmutzte Quelle wird rein gewaschen,

durch die Augen der Erkenntnis, die, die liebende Wahrheit schauen dürfen.

Welche die erscheinende, flammende Liebe nicht annehmen,

werden in ihrer verschmutzten Quelle ertrinken

und davon geschwemmt werden in der dunklen Nacht!

 Liebe Kinder, liebe treue Kinder!

Seid nicht traurig über die Kälte so vieler Menschen.

Schenkt mir und meinem Sohne euer Herz, euer armseliges Herz.

Ja, euer Herz, das arm in den Augen der Welt, aber reich in unseren Herzen.

Denn ihr vertraut und glaubt unseren Worten und somit seid ihr reich!

Ihr seid die reichsten auf Erden,

denn ihr habt euch beschenken lassen von mir und meinem Sohne!

Die Quelle, die reine Quelle ist bei der Taufe ein Schutzsiegel,

das die Menschen brauchen, um an das Ziel zu gelangen.

 Viele Menschen, darunter auch Kardinäle, Bischöfe, Priester

haben dieses Schutzsiegel aus ihrem Herzen heraus geworfen!

Und in diesem Moment schon, haben sie die klare, reine Quelle beschmutzt.

Sie sind mit Blindheit geschlagen und irren umher in der dunklen Nacht.

Und in ihrer Blindheit und ihrem Stolze,

ziehen sie viele unschuldige Seelen hinter sich her!

 Meine Kinder, wissen sie noch was sie tun?

Sie beschmutzen die reine Quelle, die Quelle des Lebens!

Sie beschmutzen die Ehre meines Sohnes!

 Liebe Kinder, sie alle tragen große Verantwortung!

Jeder Kardinal, Bischof, Priester muss sein Leben rechtfertigen

und das Leben vieler Seelen, die in Einfältigkeit und Vertrauen ihnen folgten.

Sie tragen Mitschuld so vieler unschuldiger Seelen.

Ja liebe Gottgeweihte, erkennt euren Stand, erkennt eure Berufung,

erkennt eure Arbeit im Weinberg meines Sohnes!

Je mehr die Menschen von Gott geschenkt bekommen,

durch ihre Berufung,

durch die Weihe, die Gnade am Altar stehen zu dürfen,

und den Heiligsten Leib Meines Sohnes in die Hände zu nehmen,

und vom kostbaren Erlöserblut zu trinken,

umso größer ist die Verantwortung,

das Evangelium mit Würde und Dank zu verkünden,

zu leben und es an das gläubige Volk weiter zu geben!

Ja liebe Gottgeweihte, ihr seid die Säulen des Tempels.

Wenn die Säulen wanken, was wird mit dem Tempel geschehen?

Was wird mit den Menschen geschehen, die den wankenden Säulen folgen?

Die Menschen können keine klare Linie erkennen!

Ihr Weg wird unsicher durch die wankenden Säulen!

Unsere Augen sehen in der Welt viele zusammengebrochene Säulen.

Und viele Menschen liegen darunter begraben!

Das ist auch in ihrer Verantwortung! Das ist auch ihre Mitschuld!

 Liebe Priester, Bischöfe, Kardinäle,

lest doch im Buch der Wahrheit dass mein Sohn euch schenkte!

Dort ist das Leben, das wahre Leben, das euch erfüllt,

euch führt auf dem wahren Weg mit und in meinem Sohne!

Wer sein Leben lebt, mit dem Blick des Herzens,

mit der Wahrheit im Buche der Offenbarung,

dessen Säule wird niemals wanken,

dessen Säule wird keine Menschen begraben,

sondern im Lichte des Geistes, des Heiligen Geistes,

sich selbst retten

und viele, viele Seelen erretten und führen in das Herz Meines Sohnes!

Das ist meine Bitte an alle Gottgeweihten,

vertieft euch in das Wort meines Sohnes jeden Tag mit Freude und Glauben

und ihr werdet eine feste Säule sein!

Fest im Glauben, fest im Vertrauen, fest in allen Versuchungen,

fest in der Wahrheit!

Und in dieser Festigkeit seid ihr ein guter Führer,

ein guter Arbeiter im Weinberg eures Vaters!

Und viele Menschen werden den Gläubigen Priestern,

Bischöfen, Kardinälen, Diakonen folgen, weil die Wahrheit,

die liebende Wahrheit, die reine Quelle aus ihnen leuchtet!

 Liebe Kinder, liebe Gottgeweihte!

Ich rufe jedem zu:  „Glaube an das Evangelium!"

                                       „Lebe das Evangelium!"

                                      „Liebe das Evangelium!"

Die Zeit ist zu kurz für große, unnütze Reden.

Liebe Gottgeweihte bleibt standhaft,

bleibt verbunden im Herzen Meines Sohnes

durch eure Treue zur Heiligen, Katholischen und Apostolischen Kirche!

Sie lässt sich nicht verändern nach Lust und Laune!

Mein Sohn wird nichts verändern, denn die Wahrheit lässt sich nicht verändern!

Mein Sohn selbst ist die Wahrheit,

die Kirche des Mystischen Leibes, jetzt und allezeit!

Wer mit offenem Herzen nach der Wahrheit sucht, wird sie finden!

Denn Mein Sohn lässt sich finden!

 Liebe Kinder, liebe Gottgeweihte, taucht ein in die Quelle der Liebe

mit offenem Herzen, mit bereitwilligem Herzen,

mit vertrauensvollem Herzen und mit dankbarem Herzen!

Das ist es was ich wünsche, eure Himmlische Mutter!

Ich bin eure Mutter der Liebe!

Ich sorge mich um jeden, aus Liebe!

Ich bitte euch in Liebe!

Festigt eure Säule, liebe Gottgeweihte!

Festigt eure Säule, liebe Kinder der Erde!

Denn das Brausen der Gerechtigkeit gleicht einem Orkane,

welche wankenden Säulen zum Absturz bringen!

Festigt euer Herz mit Liebe!

Lebt die Gebote, brechet sie nicht, damit ihr nicht zerbrechet,

wenn Mein Sohn wiederkommt, mit Macht und Herrlichkeit!

Mein Sohn steht bereit, um die Erde zu erneuern!

Erneuert eure Herzen jetzt, solange es noch Zeit ist!

Geht regelmäßig zur Heiligen Beichte, denn ihr wisst weder Tag noch Stunde,

wo ihr gerufen werdet.

Seid ihr bereit, Meinem Sohne zu begegnen?

Seid ihr bereit, die Erde zu verlassen?

Seid ihr bereit, euch in die Arme der Liebe zu legen?

Seid ihr bereit??

 Bereitet euch vor!!  Vergeudet keine Zeit!!

Im Himmel ist große Freude über die Bereitwilligen,

die meine Worte ernst nehmen

und versuchen jeden Tag zu leben - mit Jesus meinem Sohne!

Ich danke allen, die durch meine Worte berührt werden

und meine rührenden Worte ernst nehmen!

Denn es ist Gott, der in Seiner Barmherzigkeit euch alle retten will!

Zusammen mit Seinem Sohne und mit mir!

Alle Menschen, die Guten Willens sind,

sollen auf die Barmherzigkeit Gottes vertrauen, den Weg der Wahrheit gehen,

mit barmherziger Liebe zu seinem Nächsten sein,

damit die Gnade Gottes fließen kann, in die Herzen vieler Menschen.

Ja liebe Kinder, ich sage viele,

denn nicht alle, wollen von der Barmherzigkeit Meines Sohnes hören.

Sie verschließen Herz und Verstand,

für alle himmlischen Wohltaten, die Gott ihnen schenken möchte.

Es sind viele, viele, viele Seelen die auf dem Meere schwimmen,

sie haben die Quelle der Liebe verworfen

und wenden sich ab von meinem Sohne und von mir.

Sie treiben auf dem Meere mit ihrem freien Willen dem Untergang entgegen!

 Liebe Kinder, liebe Gottgeweihte Kinder, helft mir Seelen retten!!

Folgt eurem Papst, betet für ihn!

Im Gebet liegen eure Kraft und eure Macht durch die Gnade Gottes,

viele Seelen vor dem Untergang zu erretten!

 Mit Mir! Mit allen Engeln und Heiligen!

Denn wo immer auch gebetet wird, ob in Gruppen oder alleine,

bin ich mit meinem Sohne gegenwärtig

und bringe alle Gebete und Opfer,

 zusammen mit meinem geliebten Sohne vor den Throne Gottes!

Und das Herz eures Vaters gleicht einem pochendem, liebenden

Vaterherzen, dessen Zorn der Gerechtigkeit sich legt,

in Dankbarkeit und Freude über die Treuen, Opferbereiten Seelen!

 Liebe Kinder! Liebe Gottgeweihte!

Ich segne euch alle mit dankbarem Herzen!

Ich segne euch alle mit freudigem Herzen!

Ich segne euch alle mit liebendem Herzen!

Zu Ehren der Dreieinigkeit!

Ihr könnt nicht ermessen, wir groß unsere Freude ist

über die wahren treuen Seelen, uns ergebenen Seelen!

Ich trage das Kleid der Trauer über die Gottlosen!

Ich trage die Freude in meinem Herzen über euch alle,

über meine Treuen, die ich so sehr liebe!

 Ich danke euch! Ich danke euch! Ich danke euch!

Ich liebe euch! Ich liebe euch! Ich liebe euch!

 Die Zeit wird kommen, wo Gott Euer Vater im Himmel,

wo Mein Sohn Jesus, wo ich eure Mutter, das Gewand der Trauer ablegen!

Die Zeit wird kommen! Die Zeit ist nahe! Die Zeit ist sehr nahe!!

Kleidet euch mit Reinheit!  Die Reinheit ruht im Spiegel der Sonne!

Kleidet euch mit Liebe! Die Liebe liebt die Liebe!

Kleidet euch mit Wahrheit! Die Wahrheit kommt von meinem Sohne!

Die Reinheit der quellenden Liebe!  Sie ist mitten unter euch!

Mein Sohn „Die Quelle der Liebe!"

Kommt und betet an „Das Wunder der Liebe!"

Ich eure Mutter führe euch zur „Wunderbaren Quelle der Liebe!"

joomla 1.6 templates free
By Joomla 1.6 templates free